Volieren für den Eulenhof

Die Falknerei Eulenhof, schon an anderer Stelle erwähnt, plant den Bau von Volieren für die Nachzucht von Eulen und anderen Greifvögeln. Da dies ein finanziell größeres Vorhaben ist, werden noch Spenden für den Bau benötigt.

Das ganze Konzept mit Bauplänen, Auflistung der Kosten und der Möglichkeit zu spenden, könnt ihr hier einsehen (externer Link) – und gerne auch teilen.

Ackerbohne

Seit einiger Zeit suche ich die für mich und meinen Garten passenden Nutzpflanzen. Zum einen ist das Klima rauh und der Boden stellt besondere Anforderungen, zum anderen steht nicht alles auf dem Speiseplan.

Die Suche war lange und ein wenig wie im Irrgarten, doch nun habe ich hoffentlich meine Gartenfreudin gefunden: die Ackerbohne.

Kirsten Loesch hat auf der Internetseite „Experiement Selbstversorgung“ einen zauberhaften Artikel gegen den Rufmord der Ackerbohne, die eigentlich auch Favabohne heißt, aber eher als Saubohne bekannt ist, mit dem Titel „Die Auferstehung der Ackerbohne“ geschrieben – und mein Herz für diese gar nicht mal so kleinen Kerlchen erwärmt.

Recherchen führten mich weiter zum Onlineshop Bingenheimer Saatgut, die drei Sorten in ökologischer Qualität, gleich nächste Woche zu mir nach Hause liefern. Für die Aussaat diese Jahr zu spät, aber schon Vorarbeit für die Jahresplanung des nächsten Jahres. So lassen sich in kleinen Schritte und überschaubaren Kosten doch gute Ergebnisse erziehlen. (Außerdem macht es mich sehr zufrieden, wenn meine Lebenszeit, durch Arbeit umgewandelt in Geld, dazu dient Wachstum zu ermöglichen.)

Für die Anpflanzung plane ich größte Sorgfalt, um Sortenrein zu bleiben und hoffe das diese Bohnenart sich mit dem Boden hier verträgt. Als Kontrollgruppe kommen zusätzlich ein paar in den Kübel.

 

Unter diesem Namen ist die Ackerbohne noch bekannt: Dicke Bohne, Flavabohne, Gartenbohne, Puffbohne, Saubohne, tuinbonen (niederl.) und broad beans (engl.)

Kartoffenzucht in Topf und Sack

Letztes Jahr hat eine kleine, vergessene Kartoffel gekeimt und ich bekam Lust, sie einzupflanzen und vergrub sie einfach mit Erde in einem Blumentopf. Das Ergebnis hat mich sehr zum Lachen gebracht: ich hatte eine Ernte. Eine Kartoffel wurde zu drei Winzlingen. Kartoffenzucht in Topf und Sack weiterlesen

Smoker – der Imker und der Rauch

Da meine Imkerpatin immer eine Imkerpfeife verwendet, habe ich die Verwendung des Smokers nie in der Praxis erprobt. Deshalb habe ich mich im Internet über die Verwendung des Smokers informiert – und machte mir über die Handhabung schon fast Sorgen. Nachdem ich auch noch Geld für verschiedene Zutaten ausgegeben hatte, wurde heute der Smoker eingeweiht. Smoker – der Imker und der Rauch weiterlesen

Duftrasen aus Zitronenthymian

Irgendwo habe ich mal die Idee eines Duftrasens aufgeschnappt. Der Gedanke ist, die vormals Rasenfläche mit einer niedrigen, bodendeckenden Gewürzpflanze zu begrünen.

Ich habe Zitronenthymian gewählt und eine kleine Fläche Rasen gerodet und diese Pflanze eingepflanzt. Da ich nicht wußte, welchen Radius eine Pflanze abdecken kann, habe ich sie willkürlich verteilt.

Nun im zweiten Jahr kann ich folgende Daten erheben:
° Die gesündesten Pflanzen haben sich in einen Durchmesser von 33-36 cm ausgebreitet. Somit ist der sinnvollst größte Pflanzabstand meiner Meinung nach maximal 30 cm.

Vorteile und Nachteile:
° Die Pflanze wächst wenig in die Höhe, dadurch muß man weniger Rasen mähen.
° Vereinzelt können an dünn bewachsenen Stellen Grashalme durchkommen.
° Manchmal hat die Pflanze nach dem Rasenmähen dunkle Flecken wo sie „entlaubt“ ist.

Nebeneffekte
° Sie ist lange grün (auch im Winter) und relativ pflegeleicht.
° Sie duftet gut beim Betreten und Rasen mähen.
° Sie schmeckt lecker im Tee und an Quark.
° Ihre Blüten (falls sie nicht gemäht wird) werden von vielen Insekten angeflogen.

Ich hoffe und freue mich jedenfalls darauf, wenn die Pflanze den geräumten Platz vollständig ausfüllt und sich dann weiter ausbreitet.

Falkerei Eulenhof

Eine meine „Lieblingsfalknerinnen“ ist Tatjana Schmücker.

Sie hat mich beeindruckt mit ihrer Fachkompetenz, ihrer herzlichen, offenen Art und ihrer Ernsthaftigkeit gepaart mit ihrem Humor.
Ein echtes Energiebündel, das zu ihrem Beruf und zu ihren Raubvögeln paßt.

Jedes Mal wenn wir uns treffen, haben ich eine Menge Spaß und viel Freude an ihren „Fliegerfreunden“. Falkerei Eulenhof weiterlesen