Wer seine Kräuter nach energetischen Gesichtspunkten selbst ernten möchte, möchte sich vielleicht Gedanken über folgendes machen…

Wenn Ihr sie selber erntet BEACHTET:
* einige Kräuter um Mitternacht bei Vollmond zu ernten sind – je nach Ritual.

Ich denke diese Aussage gilt vornehmlich für die Verwendung „magischer“ Kräuter. Noch sinnvoller ist es, sich umfassend mit der Ernte von Pflanzen zu den verschiedenen Mondphasen zu beschäftigen. Die Ernte von Pflanzenteilen zu den verschiedenen Tageszeiten sollte auch beachtet werden.

 

* Kräuter nie mit einen Metall schneiden oder Löffel verwenden.

Keramikmesser oder auch Knochenmesser sind eine Alternative zu Metall.
Soweit ich verstanden habe, geht es darum, das Metalle mit der Flüssigkeit in der Pflanze reagiert, alles außer Edelmetall. Also ein Messer aus Gold, Keramik oder Stein (Obsidian oder Feuerstein) wäre eine feine Wahl. Abbrechen von Pflanzen schadet den Pflanzen meißt zu sehr.

Ob Knochen verwendet werden kann, ist fraglich, da Knochen mit Blut in Kontakt war.

 

* Kräuter immer fragen ob man sie nehmen darf und bedanken.

* Kräuter kann man auch besprechen

Man kann sich einen Reim machen, so wie:
„Kräutlein süß und fein
darf ich Dich mit mir nehmen
du mir hilfst und nützliches bringst
Ich mich auch herzlich bedank bei Di
r“

Oft ist es auch Brauch etwas im Tausch anzubieten, etwas gemahlens Dickelmehl zum Beispiel.

 

Gekaufte Kräuter…
* sind immer schlimm drann … egal was auf der Packung steht.
* keine Firma wird darauf achten das sie wirklich richtig behandelt werden.
* Also wurden sie mit Metallgegenständen geschnitten oder verarbeitet.
* Daher all diese Kräuter bei Vollmond aufladen

Auch eine pauschale Aussage. Komerzielle Kräuter werden meißt in Massen produziert um wirtschaftlich zu sein, da werden verschiedene Aspekte nicht beachtet. Ob man für seinen Wellness-Kräutertee unbedingt Vollmondkräuter braucht ist allerdings auch fraglich. Bei konventiollem Anbau werden anscheinend viele Spritzmittel verwendet, so scheint eine eigene Ernte immer sinnvoll.

Die Kräuter bei Vollmond aufzuladen ist eine schöne Geste.

 

Lagerung immer dunkel und trocken.

Sollten die Kräuter noch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit haben, dann vorrübergehend in Papierbeutel lagern. Damit sie ihre ätherischen Öle behalten ist allerdings ein dunkles verschlossenes Glas von Vorteil. Tolle Ergebnisse habe ich mit Violettglas erzielt.

 

von Sikudani – http://groups.msn.com/esoterik

 

Danke für die Anregung.

 

Ganz traditionell gibt es Pflanzen, die nicht mit Metall geerntet, nicht mit bloßer Hand berührt, nicht auf den Boden gelegt und während der Ernte und bei der Lagerung zu keiner Zeit der Sonne ausgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.