Trageformen für Holzschuhe

Für verwöhnte, mitteleuropäische und etwas kälteempfindlichen Füße empfiehlt sich diese Trageform. Damit kann der oder die Trägerin auch im Winter mit der Fußbekleidung herumlaufen.

Von mir persönlich getestet und als bequem und warm empfohlen. Dazu braucht es erst einmal Schaffellhausschuhe – erhältlich auf Weihnachts- oder Mittelaltermärkten. Die kauft in der passenden Schuhgröße. Dann braucht es die Holzschuhe und diese müssen jetzt 1-2 Schuhnummern größer als normal sein, weil ja die Fellschuhe reinpassen sollen. Also am Besten erst die Fellschuhe kaufen und zum Holzschuhkauf mitbringen. Mit 1-2 Paar Socken ist die Sache warm und abgerundet.
Besser ihr nehmt eine weniger auffällig Farbe als mein rot.

Einfach Holzschuhe waren und sind eine Fußbekleidung, die über viele Jahrhunderte getragen wurde. Damit liegt der Träger auf jedem historischen Markt auf jeden Fall richtig. (Damit haben wir uns alle vertan. Fantasiewelten, Larp, immer gerne, aber historische Darstellung bitte OHNE diese Form der Holzschuhe.)

 

veröffentlicht 07.02.2004 – letzte Änderung 15.06.2017

3 Gedanken zu „Trageformen für Holzschuhe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.