Kampfersalbe

5 g Lanolin
5 g Bienenwachs
3 g Kampfer
20 g Olivenöl
20 g destilliertes Wasser

Lanolin, Wachs, Kampfer und Öl im Wasserbad erhitzen, schmelzen und erwärmen. Das destillierte Wasser in einem Topf erwärmen. Das destillierte Wasser dann in die noch warmen Zutaten einrühren. Solange rühren bis die Salbe erkaltet. Nach dem erkalten dann nochmals kurz aufwärmen und in einen Tiegel oder eine Dose füllen.

ACHTUNG Kampfer von Kinder fernhalten, bei Allergien aufpassen und nicht bei Herpes anwenden! Homöopathische Medikamente vertragen auch kein Kampfer.

Sie hat folgende Wirkungen
Bei Schnupfen zum Befreien der Nase. Sie ist mild auch zu strapazierter Haut.
Sie kühlt bei Stauchungen.
Pickel bringt sie „raus“, also „zieht“ an Hautunreinheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.