modifizierte Hoffmannrähmchen mit selbstgegossenen Mittelwänden

Die ersten Bienenrähmchen

Meine ersten Bienenrähmchen sind fertig.

Fertig gekaufte, bespannte, modifizierte DNM Rähmchen mit Hoffmannseiten. Dann eine Mittelwand Silikonform. Ein alter Eisenbahntravo. Überschüssiger Wachs von den Bienen vom letzten Jahr. Ein Ofen, Wasser und mehrere Anläufe haben zu diesem Ergebnis geführt.

Für die modifizierten Rähmchen habe ich mich entschieden, weil die Bienen sie angeblich nicht verkitten.
Fertige, weil ich dachte es muß jetzt schnell gehen.

Ich wollte die Zwischenwände aus eigenem Wachs herstellen lassen. Leider ist das erst ab sehr großen Wachsmengen möglich. Dann habe ich so viel über Pestizide und gepanschten Wachs gelesen habe, das mir ganz schlecht wurde. Eine komplette Gießvorrichtung ist für mich Miniimkerin unrentabel, also mußte ein einfache Gußform reichen. Ich habe mich für das Wabenmaß 5,1 entschieden.

4 Rähmchen habe ich beim ersten Versuch fertiggestellt, davon eines mit einem kleinen Mittelwandstück als Angebot für einen Drohnenrahmen. Die Rahmen sollen in die Brutzarge eingefügt werden.

Bin sehr gespannt, was die Bienen jetzt damit machen.

 


Hier Quellen und Inspirationen:
> Infos zu modifizierte Rähmchen

Herstellung von Mittelwänden mit einer einfachen Gußform

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.