Kseniya Simonova – Sand Animation

Das ist das Urkainische Gegenstück von Deutschland sucht den Superstar, genannt „Ukraine’s Got Talent“
Hier die Gewinnerin mit ihren beiden Auftritten von Sand Animations Malerei.

Ich wage zu behaupten, das ihr dergleichen noch nicht gesehen habt.
Deshalb, anschauen und geniesen.

und ein weiterer Auftritt…

Kseniya Simonova – Sand Animation weiterlesen

Vollmond Wanderung

Der Mond gilt als kühler, heller Begleiter der Erde, als Zauberer, Kinderfreund und vieles mehr.

In den Vollmondnächten führt Gunther wanderfreudige Menschen um den Hohen Knochen – ein Berg im Sauerland.

Eine Vollmondwanderung ist ein spannendes und stimmungsvolles Ereignis. Nachts im Wald ist vieles anders. Alles kommt einem größer und erhabener vor als am Tag. Legt sich dann noch das Licht des Vollmonds wie ein blauer Schleier über den Wald, erscheint einem nichts mehr wie zuvor.

Die Wanderung dauert etwa 2 1/2 Stunden und die besondere Stimmung einer Vollmondnacht wird mit Mythen und Geschichten rund um den Mond gefüllt.

So gibt es in dieser Nacht Beschauliches, Erstaunliches und etwas zum Schmunzeln.

Nach der Wanderung besteht die Möglichkeit den Abend in der urigen Gaststube des Hotels „Hoher Knochen“ ausklingen zu lassen.

Voranmeldung erwünscht.

Willkommen

Meine Liebe gilt dem Handwerk, der Kunst und der Natur.
Immer wieder bin ich beeindruckt von dem, was Menschen mit ihren Händen und den verschiedensten Materialien erschaffen.

Aus diesem Grund verbindet diese Seite altes Handwerk – Mensch – Natur – Schamanismus – Tanz. Also Informationen, Anleitungen, Bezugsquellen und weiterführende Hinweise.

Warum das neue Design?
Freunde meiner Seiten haben sich nicht mehr zurecht gefunden. Mit diesem neuen Design soll das besser werden. Die vorherigen Seiten werden jetzt hier eingefüllt und nach und nach vom Netz genommen.

Den Mondberg Shop findet ihr auch weiterhin unter
www.mondberg.de

Ich wünsche Euch mit diesen Seiten Erholung, Information und Freude.

Oberton Singen: Welcher Ton – welches Chakra?

Das erste Chakra, Muladhara-Chakra auch Wurzel- oder Steißchakra, wird durch das Vokal U aktiviert. Das U wird auf dem tiefen C der Tonleiter gesungen.

Das zweite Chakra, Svadhisthana-Chakra oder Sakral-Chakra, wird durch den Vokal O aktiviert. Hierbei handelt es sich um ein geschlossenes O wie bei dem ersten O in sOfort. Gesungen wird das Vokal auf dem D der Tonleiter.

Das dritte Chakra, Manipura-Chakra auch Solarplexus-Chakra, wird durch das Vokal O aktiviert. Hierbei handelt es sich um ein offenes O wie bei dem zweiten O in sofOrt. Gesungen wird das Vokal auf dem E der Tonleiter.

Oberton Singen: Welcher Ton – welches Chakra? weiterlesen

Alte Nähmaschinen

Anleitung für alte Nähmaschinenen
Herr Halbur von der Seite Nähmaschine Antik hat uns mit diesem englischsprachigen Link mehrerer Anleitungen unterschiedlicher Betriebssysteme geholfen.

Reparaturservice
Der Reparaturservice unserer Wahl sitzt in Hofheim:
Firma Stanke Nähmaschinen
Herr Hans Georg Lünstroth
Elisabethenstrasse 11
65719 Hofheim
Tel. 06192/5579
Er war die Rettung meiner alten Elna.

Alraune Pflegeanleitung

Alraune in trockener Erde in einem hohen Topf einsetzen. Nicht gießen!

Im September/Oktober langsam und tröpfchenweise anfangen zu gießen (gegen den Uhrzeigersinn). Langsam kommt Leben in die Alraune und sie beginnt Blätter auszutreiben.

Etwa im Dezember fängt sie an, sich zurück zu ziehen und gelb zu werden. Dann das Gießen reduzieren und schließlich ganz einstellen.

6 Wochen total trocken stehen lassen (u.U. vorsichtig in trockene Erde umsetzen). Dann ganz, ganz minimal gießen, bis im September der Spaß von vorn beginnt.

Quelle: unbekannt

Das Gummibärchen Orakel

Wollten Sie schon immer wissen, was Gummibärchen mit ihrer Zukunft zu tun haben? Gar nichts, glauben Sie? Nun, hier finden Sie das Gummibärchen-Orakel in einer Online-Version oder als Buch und schon werden Sie eines Besseren belehrt.

DER Klassiker unter den lustvollen Orakeln darf auch in unserer Linksammlung nicht fehlen.

Bring mich zum Gummibärchen Orakel.

Der Holzfäller oder Vom richtigen Wünschen

Es war einmal ein armer Holzfäller. Der lebte mit seiner Frau und seiner Mutter in einem kleinen, armseligen Häuschen am Waldrand. Ihm und seiner jungen Frau waren leider keine Kinder beschieden und das machte seine Frau sehr traurig. Seine Mutter war alt und schon fast blind, dadurch fürchtete sie eine Last für ihren Sohn zu sein. Schon einige Zeit war der Regen ausgeblieben und der Holzfäller hatte Probleme gutes Holz zu finden. Er wußte nicht mehr, wie er seine kleine Familie ernähren sollte.

Eines Tages ging er tiefer als sonst in den Wald, immer weiter und weiter. Trübsinnig und sorgenvoll waren seine Gedanken, als er einen wunderbaren Baum sah. Sofort dachte er bei sich, was für ein wundervolles Holz dies sein und das daraus gewiss Musikinstrumente hergestellt werden könnten, was es um so wertvoller machte. So hob er die Axt an und wollte zuschlagen um den Baum zu fällen, als ein Naturgeist erschien.

Der Holzfäller oder Vom richtigen Wünschen weiterlesen